Galerie Eigenheim Weimar: »Von Herzen kommend: Geschenke für Buchenwald«

Grit Has­sel­mann (Radio Lotte) über die Ausstel­lung:


Erst­mals in ihrer Geschichte durfte der Weimarer Fotograf Claus Bach die Gast­geschenke des Archivs der Gedenkstätte Buchen­wald fotografieren. Seit ihrer Grün­dung im Jahre 1958 wird sie bis heute mit Präsen­ten bedacht. Häftlinge und deren Ange­hörige, Del­e­ga­tio­nen und Besucher über­gaben sie zu ver­schieden­sten Anlässen. Über die Jahre ist eine einzi­gar­tige Kollek­tion ent­standen. Sie erzählt nicht nur etwas über die Befind­lichkeit ihrer Veräußerer, son­dern vielmehr auch darüber, wie dieser Ort über die Jahrzehnte bis heute von außen wahrgenom­men wurde. Eine Art weltweite psy­chol­o­gisch – medi­ale Reflex­ion, wenn man so will. So wer­den vielle­icht auch beim Betra­chten dieser Auf­nah­men neue Fra­gen zum zeit­genös­sis­chen Umgang mit dem Ort aufge­wor­fen. Abseits medi­aler Risiken und Neben­wirkun­gen. Beson­derer Dank gilt den Mitar­beit­ern und der Leitung der Gedenkstätte, die das Pro­jekt erst möglich wer­den ließen.

Vernissage am 14. April 2017 / Lauda­tor: Rikola Gun­nar – Lüttge­nau, Stel­lvertre­tender Stiftungs­di­rek­tor der Gedenkstätte Buchen­wald / Fotos: Daniel Schmidt

Öff­nungszeiten: Don­ner­stag – Sam­stag 16.00 – 19.00 Uhr und nach Vere­in­barung.
Dauer: 14.04. – 27. 05. 2017