Von Claus Bach, 2. September 2016, 10:00 Uhr

 

2016_Fly_Claus160715-1

Eröffnung:     03. September 2016, 11.00 Uhr
Begrüßung:   Petra Schnabel, Direktorin der Stadtbücherei Weimar
Laudatio:       Frank Motz, Kurator der ACC – Galerie
Musik:            Timur und sein Trupp

Hier das aktuelle Interview zur Ausstellung:

http://www.salve.tv/tv/RegioLounge/17713/Talk-mit-Claus-Bach—Blick-zurueck

2016_08_18_2salvetv

Sie können jederzeit einen eigenen Kommentar mit Hilfe des Formulars am Seitenende hinzufügen.

Bisher 1 Kommentar zum Artikel

  1. Kommentar von Thomas

    Hallo, haben uns heute einmal die Ausstellung in der Stadtbibliothek angesehen – hat mir sehr gefallen. Es gehörte wohl entweder lange Weile dazu oder eben ein gewisses Gespür, wenn man in den 80ern „Banalitäten“ fotografiert. Heute weiß man: Das war ein gutes, wichtiges Gespür. Ich erinnere mich gerne an die Bilder von dem Rentner-Ehepaar auf Sofa hinter Vogelkäfig oder an den Riss in der Wand unter dem Honecker-Porträt. In der Zeit war ich Kind und ich wusste auch gar nicht, dass es damals schon so eine Art jugendliche „Subkultur“ in einer Stadt wie Weimar gab. Leider gibt es keine Handabzüge zu sehen, sondern (fast nur) profane Drucke wie heute üblich (und technisch teils leider schlecht gemacht). Aber da bin ich selbst etwas kritisch, zumindest bei den Preisen für einen einfachen Druck. Auch kapiere ich nicht, warum man auf der Ausstellung „Fotogeraffel“ ausstellt. Das negiert doch die Bilder.

    Danke auch für das Bereitstellen einiger Fotografien für die Internetseite „zeitsprung.animaux.de“! Habe dort viel Zeit verbracht.

    Hinweis an die Besucher: Evtl. Muss man an der Ausleihe nachfragen, dass einem der Gewölbekeller aufgeschlossen wird. Dort hängen die schönsten Bilder von Claus Bach.

    Grüße,
    Thomas

Kommentiere den Artikel

SPAM-Schutz
Wenn Du kein SPAM-Bot bist,
fülle bitte dieses Feld aus. *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.



Kommentare zu diesem Artikel über RSS 2.0-Feed verfolgen