Black Hawk Down

So heißt ein aktuelles Wahlkampf -Poster der Partei von Bünd­nis 90/ Die Grü­nen. Zu sehen ist die schwarzweiß – Bild­mon­tage zweier Presse­fo­tos aus dem Bun­destag:

Links im Bild schürzt die Bun­deskan­z­lerin in Rat­losikeit ihre Lip­pen. Rechts daneben ver­fällt der Vertei­di­gungsmin­is­ter soeben dem Sekun­den­schlaf. Das Ganze ist als gallebit­terer Kom­men­tar zur prekären Sit­u­a­tion um den Ankauf­swirrwar der Euro – Hawk – Drohnen gedacht.

Auf einem anderen Motiv sieht man eben­falls eine Kan­z­lerin neben Ihren Min­is­tern die Arme heben. Dies­mal mit hil­flosem Gesicht­saus­druck und der Bil­dun­ter­schrift: „Wer ist hier fürs Klima zuständig?“
Ein weit­eres zeigt Angela Merkel, wie sie Ihrem Vizekan­zler auf den Kopf tippt. „Schuld sind immer die anderen“ ist daneben zu lesen.
Ein anderes Poster stellt die bajuwarische CSU -Dreifaltigkeit als „Chro­nis­che Selb­st­be­di­ener-Union“ dar.

Das ist selb­stver­ständlich alles gemein und steht in klas­sisch verk­nappter Satire -Tra­di­tion.
Diese Poster kön­nten Titel­bilder des Mag­a­zins „Titanic“ sein.

Mit ins­ge­samt sieben schwarzweiß -Motiven wird die amtierende Regierungskoali­tion zün­ftig durch den Foto­comic -Wolf gedreht.
Ihre zeit­genös­sis­chen Schwächen wer­den seziert und rück­sicht­s­los vorge­führt.

Mit­tels lustiger visueller Polemik, ganz und gar tra­di­tionell. Aber um so wirkungsvoller.

Damit es nicht nur bei der Vor­führe bleibt, ist auf jedem Plakat rechts unten ein großer grüner Kreis abge­bildet:
„Und Du?“ ist darin in weißen Let­tern zu lesen. Und will freilich auf die aktiv – verän­dernde Stimmkraft aller wahlberechtigten Bürger und Bürg­erin­nen ver­weisen.

„Abwählkalender.de“ heißt der Titel der Kam­pagne.
Mit dieser außeror­dentlich klaren Ansage haben sich Bünd­nis 90 / Die Grü­nen als erste Partei markant auf dem visuellen Wahlkampfrasen posi­tion­iert.

Ver­ant­wortlich für das grif­fige Konzept zeich­net die Hausagen­tur der Partei Namens „Zum Gold­e­nen His­chen“.
Wie immer rou­tiniert, doch niemals lang­weilig.
Freilich kann man sich auch alle Poster zwecks inter­ak­tiver Wahlkampf­beteili­gung auf der Web­site der Partei herun­ter­laden.