Hinein in die Jubiläen

Wie nicht anders zu erwarten, ist auch das neue Jahr mehr als nur voll von Jubiläen und Gedenk­ta­gen. Die meis­ten davon wer­den wohl mehr oder weniger im Medi­end­schun­gel unterge­hen.
Den­noch nach­fol­gend der Ver­such eines knap­pen bil­dungs­bürg­er­lichen Abrisses:

Im Jan­uar beg­inge der ital­ienis­che Dichter Gio­vanni Boc­cac­cio seinen 700. Geburt­stag.
Vor 200 Jahren ver­starb der Dichter Christoph Mar­tin Wieland in Weimar.
Vor 60 Jahren wurde die Mar­i­onet­ten­bühne „Augs­burger Pup­penkiste“ das erste mal im Deutschen Fernse­hen aus­ges­trahlt.
Vor 20 Jahren starb die welt­berühmte Schaus­pielerin Audrey Hep­burn.
Vor 40 Jahren wurde das Abkom­men über das Ende des Viet­namkriegs in Paris unterze­ich­net.
Die Konzep­tkün­st­lerin und Sän­gerin Yoko Ono wird 80 Jahre alt.
Der deutsche Schaus­pieler Gerd Fröbe wäre 100 Jahre alt gewor­den.
Der Reich­stags­brand von Berlin jährt sich zum 80. male und wurde bekan­ntlich von den Nation­al­sozial­is­ten für die Wahl zur Machter­grei­fung insze­niert.
Vor 60 Jahren starb der rus­sis­che Dik­ta­tor Jos­sip Wis­sar­i­onow­itsch Stalin.
Vor 30 jahren zog die Partei der „Grü­nen“ erst­mals in den deutschen Bun­destag ein.
Vor zehn Jahren wurde der inter­na­tionale Strafgericht­shof in Den Haag eröffnet.
Vor 80 Jahren errichtete die SS das erste Konzen­tra­tionslager in Dachau.
Vor 150 Jahren wurde der bel­gis­che Architekt Henry van de Velde geboren.
Vor 30 Jahren berichtet das Mag­a­zin „Stern“ in einer Pressekon­ferenz über die Tage­bücher Adolf Hitlers, welche sich einige Wochen später als Fälschung her­ausstell­ten.
Vor 80 Jahren began­nen die Nation­al­sozial­is­ten mit der Ver­bren­nung von Büch­ern in Berlin und anderen deutschen Uni­ver­sitätsstädten.
Vor eben­falls 80 Jahren wurde das erste Autokino in Camden/ New Jer­sey / USA eröffnet.
Vor nun­mehr 50 Jahren flog die rus­sis­che Astro­nautin Valentina Tereschkowa als erste Frau ins Weltall.
Rolling Stones – Chef und Sänger Mick Jag­ger wird 70.
Der Tod des spanis­chen Film­regis­seurs Luis Buñuel jährt sich zum 30. mal.
Vor 125 Jahren malte Vin­cent van Gogh seine „Son­nen­blu­men“ im franzö­sis­chen Arlés.
Vor 100 Jahren wurde der franzö­sis­che Dichter und Philosoph Albert Camus geboren.
Eben­falls 100 Jahre würde der deutsche Poli­tiker Willy Brandt wer­den.
Vor 90 Jahren wurde die „Bauhaus-Woche“ mit einer ersten Ausstel­lung in Weimar eröffnet.

Wer noch mehr wis­sen will, wird am besten auf den Seiten des deutschen Rund­funkarchivs fündig.
Nun denn: Ein ereignis­re­iches 2013 steht ins Haus.