Obdachlos und vorgeführt

Welche Wirkung Shit­storm- Kam­pag­nen im Inter­net haben, zeigt jüngst der Fall der Edel­marke „Aber­crom­bie & Fitch“.
Aus Protest gegen die zynis­chen Werbe­sprüche des Klam­ot­ten­la­bels hatte sich die Bewe­gung „Fitchthe­home­less“ im Inter­net rasend schnell ver­bre­itet:
Dabei ver­schenken Leute ihre teuren Marken­klam­ot­ten an Obdachlose und fil­men sie anschließend. „Zu hässlich für dieses Shirt“ oder „Zu dick für dieses Shirt“ steht auf Papp­schildern, die dann von den Pro­tag­o­nis­ten in die Kam­era gehal­ten wer­den.

Seit eini­gen Tagen hat die Inter­net- Spon­tanak­tion Eigen­dy­namik angenom­men:
Eine promi­nente beleibte US-Blog­gerin hat sich aus Protest gegen Aber­crom­bie & Fitch leicht bek­lei­det mit einem schlanken Män­ner­model fotografieren lassen. Und dem Chef des Labels einen gehar­nischten Brief geschrieben.

Ein Ham­burger Getränke­hersteller ließ seine aktuellen Wer­be­träger, „Män­ner mit Ecken und Kan­ten“, gle­ich mal vor der lokalen Depen­dance des Edella­bels medi­en­wirk­sam auf­marschieren.

Aber es kommt noch dicker:
Denn jetzt fühlen sich die obdachlosen Akteure der „Fitchthe­home­less“- Kam­pagne vorge­führt. Ihre Sit­u­a­tion würde von anderen spek­takulär ver­hack­stückt. Ange­blich wur­den die meis­ten nicht mal gefragt, ob sie gefilmt wer­den dür­fen.
„Glaubt er, er ist im Zoo?“ empörte sich ein gefilmter Obdachloser.

In der Tat sug­geriert „Fitchthe­home­less“ wider Wil­lens, dass Obdachlose das „Nieder­ste vom Nieder­sten sind“.
Da wur­den einige wehrlose Per­so­nen instru­men­tal­isiert. Andere wiederum hat­ten frei­willig an der Kam­pagne teilgenom­men.

Soviel medi­ale Offentlichkeit wurde in den let­zten Monaten kaum einem Unternehmen zuteil. Eine opti­malere Reklame kann es für „Aber­crom­bie & Fitch“ nicht geben. Nochdazu kosten­los.

Doch nun wen­det sich die Angele­gen­heit gegen das Label. Die Verkauf­szahlen sind seit den let­zten Wochen drama­tisch rück­läu­fig.

Die Fir­men­leitung machte die kalte Wit­terung für den Umsatzein­bruch ver­ant­wortlich. So kann man sich auch her­ausre­den.

Ein kalter Früh­ling für die Edel­marke.